IGS Hermeskeil Ganztagsschule

 

GTS in RLP

 

GTS

Zeitstruktur

 

GTS

Arbeits-gemeinschaften

 

GTS

Aktionen

 

GTS

Fotos

 

Die Integrierte Gesamtschule Hermeskeil ist eine Ganztagsschule in Angebotsform, d.h. die Eltern entscheiden, ob ihr Kind am Ganztagsunterricht teilnimmt. Die Anmeldung zur Ganztagsschule ist dann aber für ein Schuljahr verbindlich.

In der Ganztagsschule können Ihre Kinder gemeinsam essen, lernen, arbeiten, spielen, Spaß haben oder auch kreativ sein.

Wir bieten den Schülerinnen und Schülern:

  • eine Drei-Sterne-Mensa,
  • Lern- und Hausaufgabenzeiten in Stillarbeit, immer betreut durch Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte und
  • ein gestaltetes Freizeitangebot in Form von unterschiedlichsten Arbeitsgemeinschaften
  • Förderkurse für Mathematik und Deutsch

 

Pause - gemeinsames Mittagessen in der Mensa
Stunde von - bis Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
8 13:30 - 14:15 Lernzeit / Hausaufgabenzeit (betreut durch Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, FSJ)
9 14:15 - 15:00 Lernzeit/AG Lernzeit / Hausaufgabenzeit

langer AG-Nachmittag/
gestaltete Freizeit

10 15:00 - 15:45

AG-/
gestaltete Freizeit

AG-/
gestaltete Freizeit
AG-/
gestaltete Freizeit

langer AG-Nachmittag/
gestaltete Freizeit

 

Unsere ausgezeichnete „Drei-Sterne-Mensa“ bietet täglich zwei unterschiedliche Menus. Darüber hinaus können sich die Schülerinnen und Schüler am täglich frisch zusammengestellten Salatbuffet bedienen. Natürlich gibt es auch immer eine leckere Nachspeise. Die Qualität unserer Mensa spiegelt sich auch darin wieder, dass neben den Kindern auch regelmäßig Lehrkräfte und auch außerschulische Gäste in der Mensa speisen.

In den sogenannten Lernzeiten machen die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben in Stillarbeit. Dabei werden sie von Lehrkräften, von pädagogischen Fachkräften und von jungen Menschen, die an unserer Schule ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren, betreut.

Danach besuchen die Kinder Arbeitsgemeinschaften, die sie zu Beginn jedes Halbjahres gewählt haben. Diese Angebote sprechen unterschiedliche Interessen an, die von Sport, Musik, Tanz, Schachspiel über Kunst bis zur Programmierung von Lego-Robotern reicht. Somit kann jeder Schüler und jede Schülerin neben dem reinen fachbezogenen Lernen täglich auch ein breitgefächertes Angebot zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung wahrnehmen.

Für die Arbeitsgemeinschaften und für die Pausen stehen den Ganztagsschülerinnen und Ganztagschülern auch diverse Aufenthaltsbereiche mit Sitzsäcken, Kickern, Tischtennisplatten und sogar einer Kletterwand zur Verfügung, d.h. Schule wird hier vom Lernort zum Lebensort, an dem man sich wohlfühlen soll.

In Förderkursen in Deutsch und Mathematik können die Schülerinnen und Schüler Unterrichtshalte wiederholen oder gezielt einüben.

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Mein Kind hat einen Arzttermin am Nachmittag. Wie gehe ich vor?
    → Bei eventuellen Terminen am Nachmittag, so z.B. bei Arztterminen, muss, wie im Vormittagsunterricht auch, im Voraus bei der Klassenleitung ein schriftlicher Antrag auf Beurlaubung gestellt werden.
  • Mein Kind würde gerne in die Ganztagsschule, hat aber an einem Nachmittag einen Termin in der Musikschule oder im Sportverein.
    → Kein Problem, Ihr Kind kann natürlich die Ganztagsschule besuchen, es wird dann für diesen einen Nachmittag beurlaubt und nimmt an den restlichen Tagen am Ganztagsangebot teil.
  • Kostet die Ganztagsschule Geld?
    → Nein, in Rheinland-Pfalz ist die Ganztagsschule beitragsfrei.
  • Was kostet das Mittagessen?
    → Der reguläre Preis für Gäste in der Mensa beläuft sich auf € 3,80; der Preis für angemeldete Ganztagsschüler liegt derzeit bei € 3,20.
  • Ich beziehe Sozialleistungen oder Wohngeld und kann mir den Mensapreis von € 3,20 nicht leisten, was kann ich tun?
    → Kinder, deren Eltern Bezieher von Sozialleistungen bzw. Wohngeld sind, erhalten ein komplettes Mittagessen mit Salat vom Salatbuffet und Nachtisch für € 1,-. Wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an das Sekretariat.
  • Muss mein Kind in der Mensa essen gehen?
    → Es besteht keine ausdrückliche Pflicht. Allerdings empfehlen wir allen Eltern, ihre Kinder in der Mensa anzumelden. So können Sie sicher sein, dass Ihre Kinder sich gesund und ausgewogen ernähren und somit fit, aktiv und leistungsfähig sind. Darüber hinaus erlernen die Schülerinnen und Schüler während der gemeinsamen Essenszeiten auch ein soziales Miteinander, sie nehmen Rücksicht aufeinander oder räumen etwa gemeinsam das Geschirr ab.