Herzlich willkommen auf der Homepage der IGS Hermeskeil.

→ Informationen zu Corona

 

Berufsorientierungswoche der Klassenstufe 8 an der IGS Hermeskeil

Veröffentlicht am 08.04.2022

Aus der Schule in den Beruf

Eine informative Berufsorientierungswoche erlebten nun die Achtklässler der IGS Hermeskeil. Die Woche begann für die Schülerinnen und Schüler mit einem Klassenleitertag, an dem Berufswahlmappen erstellt, Berufswahlinteressen erkundet und „dos und don´ts“ beim Vorstellungsgespräch erarbeitet wurden.

Der Dienstag stand ganz im Zeichen der Wahlpflichtfächer. Die Schülerinnen und Schüler haben sich bereits in Klasse 6 neigungsorientiert für ein Wahlpflichtfach entschieden. Angeboten werden an der IGS die Wahlpflichtfächer „Leben in Bewegung und Gesundheit“ (Sport), „Leben mit der Wirtschaft“ (Wirtschaftslehre), „Leben mit Kunst“ (Kunst und Handwerk), „Leben in der digitalen Welt“ (Informationstechnologie), „Leben mit der Umwelt“ (Ökologie) und „Französisch“. So machten die „Franzosen“ eine Exkursion nach Luxemburg, um sich dort über die Berufswelt zu informieren, die „Ökologen“ besuchten den Bauernhof Eiden Agro GmbH in Hermeskeil und ließen sich zeigen, was eine Biogasanlage mit der Heizung der Schule zu tun hat und die „Künstler“ wurden praktisch tätig mit tatkräftiger Unterstützung von Karl-Hans Porten und Florian Hennen von der Tischlerinnung der Kreishandwerkerschaft Trier.

Am Mittwoch wurden in der Schule PC-Tests zum räumlichen Vorstellungsvermögen und technischem Verständnis bearbeitet, die Schüler erfuhren, welche Aufgaben die Arbeitsagentur hat, es wurden Vorstellungsgespräche im Rollenspiel eingeübt und anschließend durch die IHK, vertreten durch die Firmen Komage und Westnetz, als „reale“ Vorstellungsgespräche durchgeführt.

Am Donnerstag besuchten 14 Firmen der Umgebung die IGS Hermeskeil. Hier erfuhren die Schülerinnen und Schüler in zwei von ihnen gewählten Workshops Näheres über ihren Wunschberuf. Es wurde gemauert, gezimmert, Überweisungsträger ausgefüllt, eine Frisierpuppe bekam Strähnchen, Schaltungen wurden gebaut, Freiwilligendienste vorgestellt und bei der Bundeswehr Karrieremöglichkeiten gecheckt, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Am Freitag durchliefen die AchtklässlerInnen Stationen des Berufscamps. An diesem Tag wurde wieder praktisch gearbeitet: Drahtbiegen, Fremdwörter recherchieren, ein Gedicht schreiben, Text konvertieren, Zahnräder drehen lassen, …

Rundum zufrieden waren alle nach diesen Berufsorientierungstagen: die Organisatorinnen der Berufswahlwoche (Eva Lehnen, Berufswahlkoordinatorin und Jenny Swenne, Stufenleitung 9/10) genauso wie die Firmen, aber begeistert waren vor allem die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen: „Das war mal eine interessante und außergewöhnliche Woche!“

Für die Unterstützung der Kreishandwerkerschaft, der IHK, der Arbeitsagentur und der teilnehmenden Unternehmen ein herzliches Dankeschön!

Text/Bild: Swenne

BO-Woche.jpg

Zurück