Herzlich willkommen auf der Homepage der IGS Hermeskeil.

→ Informationen zu Corona

 

2021 mit Fernschule gestartet

Veröffentlicht am 05.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zunächst möchte ich Euch allen ein frohes neues Jahr wünschen! Wie viele Eurer Lehrerinnen und Lehrer, die Euch schon die besten Wünsche für das Jahr 2021 mitgegeben haben, möchte auch ich es nicht versäumen, Euch und Euren Familien alles Gute für das neue Kalenderjahr zu wünschen, auch im Namen der gesamten Schulverwaltung. Wenngleich das letzte Jahr für jeden einzelnen von uns mit Sicherheit auch schöne Momente bereithielt, hoffen doch alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft sowie die Menschen im Allgemeinen, dass uns die Normalität bald wieder hat! Es kann fast nur besser werden!

Nun, mit dem Ende der Weihnachtsferien, startet also erneut eine Phase schulischen Lernens, die nicht im Schulgebäude und im Klassenraum stattfindet, nicht mit Euren Mitschülerinnen und Mitschülern und nicht im direkten Kontakt mit Euren Lehrerinnen und Lehrern. Das ist herausfordernd, aber gemeinsam, und mit Unterstützung Eurer Eltern, schafft Ihr das bestimmt und Ihr schafft es somit auch, Eure schulischen Ziele zu verfolgen und letztlich auch zu erreichen. Ich möchte im Folgenden noch ein paar Hinweise geben, die diese Phase des Lernens kennzeichnen und die Euch Hilfestellung sein können:

  • Zu Beginn jeder Woche, also am Montagmorgen, findet Ihr in den KL-Stunden im virtuellen Klassenzimmer bei moodle einen Wochenplan, den Eure Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer zusammengestellt haben. Diese Pläne öffnet Ihr und druckt sie aus oder speichert sie ab, so dass Ihr nicht zu häufig online gehen müsst, um die Aufgaben zu bearbeiten. Schaut bei diesen Wochenplänen genau hin, denn nicht jeder muss hier alle Aufgaben bearbeiten. Ich erläutere das: Ein Schüler, der in der 5. Klasse in katholischer Religion unterrichtet wird, muss natürlich nicht die Aufgaben in evangelischer Religion erledigen. Und ein Schüler mit dem Wahlpflichtfach Leben mit Kunst macht natürlich nicht die Aufgaben in Leben in der Umwelt. Gleiches gilt für die Kurse der Mittelstufe; es sind nur die Aufgaben sind zu erledigen, die bei Eurem Kurslehrer angezeigt werden.
  • Alle der hier genannten Aufgaben finden sich auch nochmals in den einzelnen Fächern und Kursen, die ebenfalls im virtuellen Klassenzimmer abgebildet sind. Dies wird aber erst wichtig, wenn Ihr aufgefordert seid, weitere Materialien zu nutzen oder um Eure Arbeitsergebnisse an den Fachlehrer oder die Fachlehrerin zurückzusenden. Am besten Ihr nutzt hierzu, also für das Rücksenden, die moodle-App. Mit dieser ist das Zurücksenden der Arbeitsaufträge ähnlich einfach, wie das Versenden eines Fotos bei WhatsApp.
  • Wenn Ihr Fragen zum Wochenplan habt, wendet Euch an die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer und an die Fachlehrerinnen und Fachlehrer. Neben der Chat-Funktion bei moodle könnt Ihr hier ebenso die Email-Adresse der Kolleginnen und Kollegen nutzen. Jeder Lehrer ist in der Regel unter seinem Nachnamen und dem Zusatz @igshk.de erreichbar, an meinem Beispiel also schmidt(at)igshk(dot)de.
    Hier eine Übersicht https://igshk.de/pages/schulgemeinschaft/kollegium.php.
  • Die Aufgaben sind in der Regel für eine Woche gestellt, so dass die Abgabe bis Ende der Woche erfolgen sollte. Abweichungen hiervon sind im Wochenplan vermerkt. Bitte teilt Euren Lehrerinnen und Lehrern mit, wenn Ihr hierbei Schwierigkeiten habt! Es kann immer wieder vorkommen, dass man eine Aufgabe nicht schafft, weil sie entweder zu schwierig war oder weil man erkrankt war und deshalb nicht arbeiten konnte. Das müssen wir wissen, um darauf reagieren zu können.
  • Für die Oberstufe gilt, dass diese ihre Aufgaben direkt in den einzelnen Kursen im virtuellen Kursbereich finden.

Wenngleich die Kommunikation über moodle die angedachte Möglichkeit der Fernschule ist, kann es immer wieder vorkommen, dass dies nicht funktioniert. Am ersten Tag der Fernschule war moodle zum Beispiel sehr schlecht erreichbar, weil alle Schulen im Land Rheinland-Pfalz hiermit arbeiten und die Nutzung der Seite zu stark war. Das wird sich geben! Wenn es hier noch einmal Probleme geben sollte, nutzt Ihr bitte die vielleicht nicht so modernen, aber etablierten Wege der Kontaktaufnahme mit Euren Lehrerinnen und Lehrern. Viele haben die Telefonnummern verteilt und die E-Mail als Weg der Kontaktaufnahme ist auch störungssicher.

Das sollte für das Erste reichen. Weitere Fragen werden sich sicherlich stellen und wir als Schule werden versuchen, diese dann zeitnah zu beantworten mit dem Ziel, Lernen so gut wie möglich auch in dieser Zeit zu ermöglichen. Wir sind in einer besonderen Situation, die von allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft Mitwirkung und Verantwortung verlangt. Das gilt auch für schulisches Lernen. Wenn diese Mitwirkung aber von jedem erbracht und verantwortungsvoll gehandelt wird, bin ich mir sicher, dass auch diese Zeit endet und wir trotzdem erfolgreich hieraus hervorgehen werden.

Im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer wünsche ich Euch und Euren Familien das Beste für die nächste Zeit!

Dr. Christian Schmidt
(Schulleiter)

Zurück