HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Homepage der

IGS Hermeskeil.Überprüft durch Initiative-S

 

 

 

Anmeldung → Klasse 5

Anmeldung → Klasse 11

Schülerbeförderung: → verbesserte Reglung

 

Studenten der Hochschule Trier an der IGS Hermeskeil

Veröffentlicht am 19.12.2017

Schülerinnen und Schüler der IGS erhalten Informationen aus „erster Hand“

Im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung an der IGS Hermeskeil fand eine umfassende Informationsveranstaltung zum Thema „Studium an einer Hochschule“ statt. Dazu besuchten Vertreter der Hochschule Trier die zwölfte Jahrgangsstufe der IGS Hermeskeil. Spannend war, dass drei davon ebenfalls Studenten der Hochschule Trier sind und somit authentisch über den Alltag und das Leben als Studenten berichten konnten. 

Generell wurde über allgemeine Aspekte wie Studienangebot sowie dem Unterschied von Universität und Hochschule gesprochen, aber auch über weitergehende Fragen, wie Studienfinanzierung und Duales Studium. Aufgrund der Größe des Jahrgangs wurden die Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt und so über das Lernen und Leben an einer Hochschule sowie über die Vorzüge und die Nachteile eines Studiums aufgeklärt.

Während der Veranstaltung hatten die Schüler immer die Möglichkeit, Fragen an die Studenten zu stellen und mit ihnen über diese zu diskutieren. Die wichtigsten Fragen drehten sich um die Themen Finanzierung eines Studiums, das Leben in einer Wohngemeinschaft, die Studiengänge an der Hochschule Trier und die Freizeit als Student. Um das Interesse der Schüler zu wecken, wurden diese von den Studenten immer wieder in die Vorträge einbezogen, z. B. durch Fragen, wie man sich die Freizeit oder einen Nebenjob im Studium vorstellt. Außerdem haben die Studenten ihre private Situation recht offen geschildert: Wie sie wohnen, wo sie arbeiten, wie deren Studium finanziert wird, wie sie ihre Freizeit gestalten und welchen Berufswunsch sie verfolgen. Aufschlussreich war besonders, als die konkreten Stundenpläne erklärt wurden, da man so das Verhältnis von Zeit an der Hochschule, Zeit zum Lernen und Lesen und reiner Freizeit anschaulich sehen konnte.

Die Oberstufenschüler wurden zwischendurch immer wieder zum Studieren motiviert, indem sie darauf hingewiesen wurden, dass kein „Einser-Schnitt“ benötigt wird, um an einer Hochschule aufgenommen zu werden, dass das Leben als Student mit dem richtigen Job oder durch BAföG bezahlbar ist und dass nach einem Studium viele Wege für die Zukunft offen stehen und Studenten nach dem Abschluss auch eine Anstellung finden können, vor allem nach einem Dualen Studium in Kooperation mit einem Unternehmen. 

Zum Ende hin wurde auch gesagt, dass viele Schüler eine zu negative Vorstellung von einem Studium haben, da sie denken oder erzählt bekommen, dass man weder Freizeit noch Geld habe und den Spaß zurückstellen müsse, weil man sich zu sehr mit dem Lernen und Vorbereiten auf Klausuren und dem Zuhören bei Vorlesungen beschäftigen müsse. Dies wurde allerdings von den Studenten etwas entkräftet und es wurde gesagt, dass man in der Regel nur am Ende eines Semesters mehr Stress habe, dieser aber lange nicht so schlimm sei, wie oft erzählt wird.         

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Schüler des Jahrgangs 12 sicherlich viel über das Studium erfahren konnten und die gewonnen Informationen bei ihren anstehenden Überlegungen zum weiteren Werdegang berücksichtigen und nutzen werden.

Text: Michelle Gubernator/Robin Schuler (Jahrgangsstufe 12)

 

Arbeitsaufträge

Durch kleinere Arbeitsaufträge gestalteten die Besucher von der Hochschule Trier ihren Vortrag zur Berufs- und Studienorientierung an der IGS Hermeskeil abwechslungsreich und informativ.

 

Aus dem Leben zweier Studenten

„Aus dem Leben zweier Studenten“ berichteten die Besucher der Hochschule Trier an der IGS Hermeskeil.

Zurück