HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Homepage der

IGS Hermeskeil.Überprüft durch Initiative-S

 

 

 

Von Kalksteinen, Traktoren und Katzenhaien: Studienfahrt der IGS Hermeskeil nach Istrien/Kroatien

Veröffentlicht am 08.07.2017

Die Stammkurse Biologie und Chemie der Jahrgangsstufe 11 der Integrierten Gesamtschule Hermeskeil haben vor den Sommerferien eine Studienfahrt nach Pula in Kroatien unternommen. Lara Heinz und Gina-Maria Schermer berichten:

Auf dem Programm standen viele Unternehmungen, so etwa der Besuch der Jama-Grotte Baredine, welche vierzig Meter tief ist. In der Grotte waren Kalksteine, einige sogar mehrere Meter lang. Uns wurde erklärt, dass ein Stein innerhalb von 100 Jahren nur 1mm wächst. Am Ende der Grotte konnte man Molche anschauen.

Nachdem wir die Höhle besichtigt haben, sind wir gewandert. Bei der Wanderung hat unser Führer, der uns auch durch die Höhle geführt hat, etwas über die verschiedenen Pflanzen und das Klima vor Ort erzählt. Die Wanderung ging etwa zwei Stunden und anschließend hatten wir noch die Gelegenheit, eine Traktorenausstellung anzusehen.

Am nächsten Tag unternahmen wir eine Exkursion zum Kap Kamenjak. Wir wurden in zwei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe fuhr Fahrrad und die andere hat Seife und Zahnpasta hergestellt. Für beides gab es englische Anleitungen, welche man Schritt für Schritt befolgen musste. Zum Schluss hatte jeder seine individuelle Seife und Zahnpasta.

Die Mountainbiketour ging ca. 1 1/2 Stunden. Wir sind einen Wander- und Fahrradweg mit steinigen, schmalen Wegen entlang der Küste gefahren. Das war anstrengend, aber für die Aussicht hat es sich wirklich gelohnt. Es gab zwei Stopps, bei denen man wieder etwas über die Natur und das Klima von Kroatien erfahren hat.

Am dritten Tag sind wir im Aquarium von Pula gewesen. Das Aquarium hat eine Schildkrötenauffangstation, welche uns alle sehr begeistert hat. Während eine Gruppe das Aquarium frei besichtigen durfte, hat die andere Gruppe unter Führung eines dort arbeitenden Deutschen Knorpelfische sowie einen kleinen, gefleckten Katzenhai seziert. Dabei haben wir viel über den Lebensraum und den Lebensstiel des Tieres gelernt und außerdem die Bedeutung der Anatomie für wissenschaftliches Arbeiten erklärt bekommen.

Im Anschluss sind wir wir Schnorcheln gegangen; dabei wurden uns verschiedene Lebewesen in ihrem Lebensraum gezeigt. Während die einen zum Schnorcheln waren, sind die anderen mit einem Kescher und einem Eimer voll Wasser die Steinküste entlang gegangen und haben alle lebende Objekte eingefangen, die dort zu finden waren. Nach einer halben Stunde haben wir uns dann getroffen und über die gefundenen Lebewesen gesprochen, wieso sie gerade dort an der Küste leben und wie sie den unterschiedlichen Umweltbedingungen angepasst sind.

Insgesamt kann man sagen, dass die erste Oberstufen-Studienfahrt der IGS Hermeskeil ein voller Erfolg war und wir viele interessante Dinge erleben und erfahren konnten.

 

Bild

Schülerinnen und Schüler des Biologie-Leistungskurses beim Sezieren eines Fisches.

 

Bild

Die Schülerinnen und Schüler der IGS Hermeskeil in der Jama-Grotte von Nova Vas.

 

Bild

Schülerinnen und Schüler der IGS Hermeskeil am Kap Kamenjak.

 

Zurück