Herzlich willkommen auf der Homepage der IGS Hermeskeil.

Überprüft durch SIWECOS

Flyer IGSHK | Flyer GTS | Anmeldetermine 5. Klasse

Flyer Oberstufe | Anmeldung Oberstufe

Wichtige Termine Anfang 2020 | Präsentation IGSHK

Anmeldung Klasse 5

 

 

Betriebserkundung im Rahmen des Wahlpflichtfachs Familie und Soziales

Veröffentlicht am 08.02.2020

Am 26. November 2019 führte der Wahlpflichtfachkurs Familie und Soziales eine Betriebserkundung durch. Während des Unterrichts bereiteten wir einen Fragebogen zum Thema Bio und Fairtrade vor, den wir während der Erkundungen abarbeiteten.

Auf vier verschiedene Gruppen aufgeteilt besuchten wir folgende Hermeskeiler Lebensmittelläden: Kornstube, REWE, Norma und Wasgau. Ein Beweggrund dieser Erkundung war, dass wir erfahren, was wir gemeinsam durch den Kauf von Fairtrade- und Bio-Produkten erreichen können und welche Produkte es in den aufgeführten Geschäften gibt.

In diesem Artikel möchten wir gerne über 2 Geschäfte genauer berichten.

REWE

Unsere Gruppe, die REWE erkundete, hat folgendes erfahren: Von Fairtrade werden Obst, Gemüse, Pflanzen (z.B. Rosen), Milchprodukte, Fisch und Fleisch angeboten. Das Sortiment mit diesen Siegeln besteht aus Fairtrade, Naturland, Bio-Siegel, DE-Öko-Siegel, REWE-Bio (Eigenmarke), Ohne Gentechnik, Pro Planet, Bio Initiative und Bio Zentrale. Besonders die Altersgruppe im mittleren Alter (etwa ab 30 Jahren) kaufen diese Produkte ein.
Die Fairtradeprodukte, die am häufigsten verkauft werden, sind Obst und Gemüse. Diese erhalten sie aus dem Zentrallager in Koblenz oder von privaten Lieferanten. Informationsmaterial zu Bio- und Fairtradeprodukten für Kunden findet man an der Kasse.

Nachdem wir uns für die Betriebserkundung herzlich bedankten, haben wir uns wieder auf den Rückweg zur Schule gemacht, wo wir unsere Ergebnisse vor dem Rest der Klasse präsentiert haben.

(Maria Ziegler und Carolin Klemens, 9c)

Kornstube

Unsere Gruppe erkundete die Kornstube in Hermeskeil, einen Bio-Laden hinter der evangelischen Kirche. Die Fragen zu Bio-, Fairtradeprodukten und Informationsmaterial konnte Frau Cadet und größtenteils beantworten. Als wir dort ankamen, hat uns Frau Cadet von ihrem Betrieb erzählt und uns dabei vieles gezeigt.

Den Einzelbetrieb gibt es schon seit 35 Jahren. Die Verkäuferin erzählte uns, dass sie die Bio-Produkte aus dem Biolandbau geschickt bekommt und diese dann selbst verkauft. Beispiele dafür sind Eier, Milch und Käse. Außerdem hat sie uns auch Produkte wie Parfum, Cremes und weiteres, das mit Bio zu tun hat, gezeigt.

Nicht viele Kunden gehen zu ihrem Betrieb. Es sind meist ältere Stammkunden und kaum jüngere Kunden. Dennoch sind die meisten Kunden an ihren Produkten interessiert und kaufen öfter bei ihr ein. In der Kornstube werden nur Bio-Produkte verkauft, denn von Fairtradeprodukten hält Frau Cadet nichts. Sie verkauft lieber regionale Produkte. Frau Cadet hat auch sehr viele Informationsmaterialien für interessierte Kunden in ihrem Laden. Zum Schluss erzählte sie uns, dass sie auch Brot aus dem Biolandbau bekommt und dieses auch verkauft.

In der Schule hielten meine Gruppe und ich eine Präsentation. Wir schrieben uns Stichpunkte und Notizen auf Karteikarten auf. Unsere Präsentation ist uns sehr gut gelungen und unseren Mitschülern und Mitschülerinnen hat es gefallen.

Es hat meiner Gruppe und mir sehr viel Spaß gemacht und wir würden so etwas gerne wieder machen.

(Leonora Iseni, 9a)

Zurück